Alle Black Friday Angebote 2020 für die Schweiz

Blackweek Blackfriday

Herzlich willkommen bei der Black Week auf gutscheine.20min.ch

Wenn der diesjährige Black Friday Wahnsinn startet, bist du dank gutscheine.20min.ch bestens gerüstet. Denn unser fleissiges Redaktionsteam, das sich aus engagierten Gutschein-Feen und Voucher-Prinzen besteht, ist immer auf der Suche nach den neusten Gutscheinen. Deswegen findest du auf gutscheine.20min.ch die besten Black Week Angebote der Schweiz. Am 23. November startet die diesjährige Black Week mit Angeboten unter anderem von:

Ob Multimedia, Mode oder Schmuck, Haushaltsgeräte, Deko-Ideen oder Möbel, Sportartikel, Brillen oder Kosmetik: Auf dieser Seite warten lukrative Sparmöglichkeiten auf Schnäppchenjäger. Wir haben garantiert den richtigen Black Friday Gutschein für dich!

Unsere besten Black Friday Angebote

Was ist der Black Friday?

Es ist DAS Shopping-Event des Jahres, auf welches (Online-)Shopper wieder weltweit warten. Das aus den USA stammende Shopping-Event findet jeweils am Freitag nach dem Thanksgiving-Fest statt. Bereits seit den 1950er Jahren nutzen viele Amerikaner diesen, bei uns als Brückentag bezeichneten Tag, zum Einkaufen. Heute nutzen vor allem Online-Shops diesen Tag und locken die Menschen mit Rabatten und Sonderangeboten.

Auch in der Schweiz ist der schwarze Freitag zu einer festen Grösse im Shoppingkalender geworden. Fast jeder Shopbetreiber hält für seine Kunden tolle Aktionen und Rabatte parat. So kurz vor der Weihnachtszeit eignet sich der Black Friday auch perfekt, um bereits das Weihnachtsgeschäft einzuläuten und erste Geschenke für die Lieben zu erwerben.

Mittlerweile ist der Black Friday aber nicht mehr nur auf einen Tag beschränkt, sondern erstreckt sich als sogenannte Black Week auf insgesamt acht Tage und endet mit dem Cyber Monday. Somit haben Online-Shopper auf gutscheine.20min.ch über eine Woche die Möglichkeit, von den besten und günstigsten Angeboten und Black Friday Gutscheinen zu profitieren.

Fußgängerzone

Warum gibt es den Black Friday?

Als Schwarzen Freitag bezeichnet man den New Yorker Börsenkrach von 1929. In den Vereinigten Staaten allerdings spricht man vom Black Thursday. Woher kommt dieser Unterschied bei den Namensgebung? Ganz einfach: Da Nachrichten damals noch etwas länger unterwegs waren als heute in Zeiten von Internet und Satelliten, erreichte Europa die Nachricht des amerikanischen Börsencrashs erst in den frühen Morgenstunden des Freitags. Da man aber heute weltweit vom Black Friday spricht, muss er seinen Namen demnach aus einem anderen Grund erhalten haben. Dazu gibt es mehrere Theorien:

In den USA spricht man von regelrechten "Rabattschlachten" in der Black Week. Menschen mit Stapeln von Couponcodes wildern regelrecht durch die Geschäfte und kaufen alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Entsprechend der Jahreszeit tragen die Sparfüchse eher gedeckte und dunkle Farben. Vielleicht rührt die Namensgebung aus diesem farblichen Gesamteindruck?

Da der Tag nach Thanksgiving seit jeher einer der umsatzstärksten Tags des Jahres in den USA war und die Kassen der Händler nach Feierabend immer prall gefüllt waren, bekamen diese vielleicht schwarze Hände vom Zählen des vielen Geldes?

Oder vielleicht half der Tag nach dem Erntedankfest auch einfach nur, endlich wieder schwarze Zahlen aufgrund des hohen Kundenaufkommens zu schreiben?